Wieder umfangreiche Sanierungsarbeiten am und im Vereinshaus

Sanierung des Vereinshauses aufgrund Förderung durch die LEADER Region Zwickauer Land

 

 

Zuständig für die Durchführung der ELER_Förderung im Freistaat Sachsen ist das Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft (SMUL). Referat Förderstrategie. ELER-Verwaltungsbehörde.

Dank der bestätigten LEADER FÖRDERUNG waren wir in der Lage, unser Vereinshaus maßgeblich baulich zu verbessern.

Im ersten Abschnitt Juli bis Dezember 2018 erfolgte der Einbau neuer Fenster, Abbruch des Altputzes und Neuaufbau der Fassade – Verputz – mit demnächst noch anschließender farblichen Gestaltung. Als Highlight der Fassade zählen mit Sicherheit die Sandsteingewände im Erdgeschoss, welche in Handarbeit nach altem Muster gefertigt wurden.

Im Frühjahr 2019 wurden dann im 2. Bauabschnitt die Toilettenanlagen komplett erneuert. So bereichtert nun auch eine Behindertentoilette das Gebäude.

Einer weitere finanziellen Unterstützung der LEADER FÖRDERUNG verdanken wir die umgehende Anschaffung neuer Tische (Austausch der verschlissenen Tische in neue Klapptische) sowie der notwendigen Küchenausstattung des Vereinshauses.

Dass diese Maßnahmen durch den Förderverein überhaupt möglich sind, verdanken wir allen großzügigen Spendern und der Förderung durch die LEADER Region Zwickauer Land. Der Förderverein stemmt die zwingend notwendigen Eigenmittel ausschließlich in Eigenleistung und ohne die finanzielle Unterstützung durch die Stadt.

Gunther Emmerlich war am 12.November 2017 mit seiner Buchlesung auf dem Saal

Im Vereinshaus Lindenhof:

Endlich war es soweit:

Gunther Emmerlich las am Sonntag, den 12. November 2017 von 17:00 bis ca. 19:20 Uhr auf dem Saal im Vereinshaus Lindenhof e.V. heitere und interessante Geschichten aus seinen Büchern „Ich wollte mich mal ausreden lassen“, “ZUGABE – Anekdoten, Ansichten und anderes” und „Spätlese“ vor und sang zwischendurch immer wieder unter Begleitung des Gitarristen Frank Fröhlich bekannte und beliebte Melodien mit seiner markanten Bassstimme .

Bei ausverkauften Hause gab es tobenden Applaus mit standing ovation am Ende des abwechslungsreichen, leicht beschwingten und heiteren Programmes.

“Es war ein sehr schöner und rundum gelungener Abend, was ich gar nicht so vermutet habe” – so mehrere männliche Meinungen aus dem Publikum, welche laut Ihrer Aussage am Anfang der Veranstaltung nur auf Wunsch Ihrer Frauen den Weg mit auf den Saal gefunden haben (oder mussten).

Beim Betreten das Saales war von allen Seiten ein großes “Aha” aufgrund der tollen Dekoration und Beleuchtung des Festsaals zu hören. Nachdem die Gäste Ihre Plätze eingenommen haben wie auch während der kurzen Zwischenpause, stärkten sich die Gäste bei einem Schluck Sekt oder Wein mit einem kleinen Imbiss.

Herr Emmerlich hat es mit bravour geschafft, von Anfang an die volle Aufmerksamkeit seiner Gäste zu gewinnen. Das Management von ihm sagte in der Pause, dass er von dem Publikum in Blankenhain begeistert sei, “das Publikum habe von Beginn an sehr gut auf die heiteren Stellen seiner Buchlesung reagiert und es herrsche eine tolle Atmosphäre und Stimmung”.

Nach der Veranstaltung kam von Gästen die Bitte auf, eine solcheVeranstaltung auf dem top sanierten Saal zukünftig immer mal wieder durchzuführen.